Facelift in Stuttgart-Bad Cannstatt: sichtbar jüngere Gesichtshaut

Ablauf und Vorgehensweise bei einem Facelift bei Dr. Münker in Stuttgart

Ein Facelift ist eine Gesichtsstraffung. Das Facelift in Stuttgart-Bad Cannstatt wird je nach Ausprägung der Falten entsprechend angepasst. Bei den sogenannten großen Facelifts werden Wangen und Halspartien gestrafft, und bei kleinen Facelifts werden dementsprechend kleinere Gesichtregionen geliftet.

Die Haut und auch das Gewebe werden bei dem Facelift selbst gestrafft und überschüssige Haut entfernt.

Beim Facelift in Stuttgart in der Privatklinik von Dr. med. Rolf Münker verläuft der Hautschnitt meist S-förmig. Der Schnitt beginnt im Haarbereich über dem Ohr und zieht sich dann vor die Ohrmuschel bis zum Ohrläppchen, um hinter dem Ohr aufsteigend im Haarbereich zu verschwinden.

Wenn Sie noch weitere Informationen wünschen, dann benutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin mit Dr. Münker für ein Facelift in Stuttgart-Bad Cannstatt.

Jetzt Kontaktanfrage senden»

Weitere Informationen zum Thema Fettabsaugung in Stuttgart

Wissenswertes über das Facelift in Stuttgart-Bad Cannstatt

Beim Facelift speziell für die Stirn werden tiefliegende Augenbrauen und Stirnfalten korrigiert. Nach diesem Facelift in Stuttgart können sich Blauverfärbungen bilden, welche durch kleine Einblutungen während und nach der Operation entstehen. Etwa 2 bis 3 Wochen nach dem Facelift in Stuttgart verschwinden diese Blauverfärbungen komplett.

Das Taubheitsgefühl, das Sie nach dem Facelift erhalten, kann mehrere Wochen anhalten. Der Eingriff kann in Vollnarkose oder in lokaler Betäubung mit Dämmerschlaf vorgenommen werden. Die Doppelschichttechnik zur Haut- und Muskelstraffung wurden in Deutschland vor 25 Jahren von Dr. Münker bei einem Facelift in Stuttgart erstmals durchgeführt.