Botulinumtoxin A - Faltenreduktion mit Botox in Stuttgart

Wenn Sie Falten loswerden möchten, um wieder deutlich jünger auszusehen, könnte eine Behandlung mit Botulinumtoxin A, kurz Botox, in Stuttgart durch Dr. med. Rolf Münker die richtige Lösung für Sie sein. Der verantwortungsbewusste Schönheitschirurg nimmt die Faltenunterspritzung ambulant vor.

Die Unterspritzung mit Botulinumtoxin A bewirkt die Ruhigstellung bestimmter Muskelgruppen im oberen Gesichtsdrittel. Dies führt einerseits zur äußerlich erkennbaren Glättung von Falten, die durch die Muskulatur verursacht werden, und anderseits zur Entspannung der ruhiggestellten Muskeln, wodurch Spannungskopfschmerzen und Migräne-Anfälle nachhaltig gelindert oder sogar behoben werden. Die Wirkung der Faltenglättung wie auch die Kopfschmerz-Beschwerdefreiheit tritt zwei bis drei Tage nach den Injektionen ein und hält anfänglich circa fünf Monate an. Bei regelmäßiger Wiederholung der Therapie verlängert sich die Haltbarkeit auf bis zu zwei Jahre.

Verwendung von Botox - in Stuttgart Falten glätten lassen

Die Faltenglättung an der Stirn und in der seitlichen Augenlid-Zone erfolgt mit mehreren winzigen Einstichen, bei denen das Botulinumtoxin A direkt in die zu behandelnden Muskeln eingespritzt wird. Dies kann ein wenig schmerzhaft sein. Der Vorgang dauert jedoch nur wenige Minuten. Wenn anschließend sofort gekühlt wird, entstehen keine Schwellungen. In Einzelfällen können winzige Blutergüsse auftreten. Man ist sofort nach der Behandlung voll arbeits- und gesellschaftsfähig, mit sportlichen Aktivitäten sollte man allerdings einige Tage aussetzen.

Wenn Sie bereits eine Faltenbehandlung mit Botox ohne den versprochenen Effekt hinter sich haben, so kann dies folgende Gründe haben:

  1. Sie gehören zu den wenigen Patienten, die Botulinumtoxin A sehr schnell abbauen, sodass man nur versuchen kann, die Dosis zu erhöhen und die Behandlungsabstände zu verkürzen oder gegebenenfalls das Präparat zu wechseln.
  2. Die Injektionstechnik war mangelhaft, die Muskeln wurden nicht an der richtigen Stelle blockiert.
  3. Die eingespritzten Dosierungen waren zu niedrig, das heißt, sie entsprachen nicht den anerkannten Erfahrungswerten.
  4. Es traten Begleitlähmungen an unerwünschten Stellen in der Nachbarschaft auf. Diese Komplikation ist in den meisten Fällen die Folge falscher Spritztechnik.
  5. Es wurden keine anerkannten Präparate gespritzt, die entweder keine oder eine zu geringe Wirkung zeigten oder sogar Nebenwirkungen hatten.

Beachten Sie daher unsere nachfolgende Warnung und lassen Sie sich kompetent beraten! Wir behandeln immer mehr Patienten erfolgreich mit Botox in Stuttgart, bei denen die Erstanwendung nicht wunschgemäß verlaufen ist.

WARNUNG

In seltenen Fällen können insbesondere bei Allergikern allergische Reaktionen bis hin zum Herz-Kreislauf-Schock auftreten, auf die der behandelnde Arzt notfallmäßig vorbereitet sein muss. Es ist kaum anzunehmen, dass diese Notfallbereitschaft gewährleistet ist, wenn die Faltenbehandlung auf sogenannten Botox-Partys, in privater Umgebung oder gar von Laien ohne medizinische Ausbildung durchgeführt wird. Außerdem drängen obskure ausländische Billig-Präparate speziell aus Asien auf den europäischen Markt, die weder eine Zulassung haben noch gesicherte Qualitätsnormen erfüllen. Hierdurch sind bereits Fälle von schwerwiegenden Komplikationen bekannt geworden. Fragen Sie daher Ihren Arzt, welches Präparat er verwendet.

Vertrauen Sie sich ausschließlich einem erfahrenen und gut eingespielten Team an! In diesem Zusammenhang dürfen wir darauf hinweisen, dass wir als erste Klinik für Plastische Chirurgie in Deutschland Behandlungen mit Botulinumtoxin A durchgeführt und die ersten Ausbildungskurse in dieser damals völlig neuartigen Methode bereits 1996 für Fachärzte angeboten haben.

Kommen Sie zur Faltenunterspritzung mit Botox nach Stuttgart in unsere Klinik und profitieren Sie von unserem Fachwissen und unserer langjährigen Erfahrung!